^lpineworld.de

Willkommen bei der Bergschule Alpineworld in Winterberg! Finden Sie uns auf Facebook!

 Auslandsreisen


POLNISCHE UND SLOWAKISCHE BESKIDEN ( Karpaten )

Hier berühren sich Westen und Osten. Als Schmelzpunkt der Kulturen stellt das in den Karpaten gelegene und nach wie vor wildromantische Beskidengebirge eine einzigartige Landschaft im Herzen Europas dar. Leider eine nicht unbedrohte... Immer häufiger treffen hier alte ruthenische Holzkirchen, verlassene Gehöfte, Bären und moderne Skigebiete mit ihren Glaspalästen aufeinander. Der Massentourismus hält Einzug in einer der letzten Wildnis der EU. Nutzen Sie die einmalige Gelegenheit und entdecken Sie mit uns diese faszinierende, im Wandel begriffene Landschaft. Wir haben für Sie folgende Reisevorschläge zusammengestellt:

 

» Die Beskiden - ein Bergparadies im Herzen Europas

Ein Vorschlag für begeisterte Wanderer! Gleich 3 Gebirgsnationalparks stehen auf dem Programm dieser Wanderreise ins Herz der polnischen Westkarpaten. Von Krakau aus führt der Weg zunächst nach Zawoja - dem Ausgangspunkt für die Besteigung der 1725 m hohen Babia Góra im gleichnamigen UNESCO-Biosphärenreservat und Nationalpark. Nach der Bezwingung des höchsten Gipfels der Beskiden geht die Reise in den für seine ursprünglichen Buchenwälder bekannten Gorczański-Nationalpark. Auf dem Weg dorthin gewährt ein kurzer Abstecher nach Rabka-Zdrój einen Einblick in das Leben eines polnischen Kurorts am Tor zum Podhale. Im sagenumwobenen Pieniński-Nationalpark wird eine der malerischsten Flusslandschaften des Kontinents erwandert. Schließlich rundet ein Abendspaziergang durch das königliche Krakau das intensive Programm ab.

Termin 1: 04. - 09. August 2014 ( 5 Tage )
Termin 2: 15. - 20. September 2014 ( 5 Tage )

Anmeldeschluss: Termin 1: 03.06.2014 / Termin 2: 14.07.2014

Leistungen: Organisation- und Führung der Tour durch einen Bergführer

Preis ( pro Person ): 299,- EUR
Zusätzliche Kosten vor Ort: ca. 200,- EUR ( Transport vor Ort, Unterkunfts- und Verpflegungskosten, Eintrittsgelder )
Sonstige Kosten: An- / Abreise nach / von Krakau, Versicherungen

Mindestteilnehmerzahl: 3

Anfrage

 

» Auf der Spur eines vergessenen Volkes

Eine Zeitreise in die Vergangenheit einer untergegangenen Kultur. Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs prägten die griechisch-orthodoxen Ruthenen mit ihrem Brauchtum, ihrer Religion und Architektur weite Teile der Beskiden. Im Zuge der politischen und gesellschaftlichen Neuordnung ab 1945 ereilte sie das Schicksal der Zwangsumsiedlung. Heute zeugen nur noch alte Holzkirchen und Berge mit geheimnisvollen Namen von einem Volk, das dem Untergang geweiht war. Die im Kern als Mehrtageswanderung ausgelegte Erkundung des östlichen Teils der Westbeskiden beginnt im mondänen Krakau. Die erste Übernachtung findet in der alten Handelshochburg Nowy Sącz statt - und hier endet auch die Zivilisation sowie das "Hier und Jetzt". Entlang des Flusses Poprad führt der Weg in einsame Dörfer mit wunderschönen Holzkirchen - wahren Perlen der sakralen Architektur. Noch weiter im Osten erwartet den Reisenden gar eine verlorene Welt: Dorfwüstungen und der Schrei des wilden Falken...

Termin 1: 11. - 15. August 2014 ( 4 Tage )
Termin 2: 22. - 26. September 2014 ( 4 Tage )

Anmeldeschluss: Termin 1: 10.06.2014 / Termin 2: 21.07.2014

Leistungen: Organisation- und Führung der Tour durch einen Bergführer

Preis ( pro Person ): 229,- EUR
Zusätzliche Kosten vor Ort: ca. 200,- EUR ( Transport vor Ort, Unterkunfts- und Verpflegungskosten, Eintrittsgelder )
Sonstige Kosten: An- / Abreise nach / von Krakau, Versicherungen

Mindestteilnehmerzahl: 3

Anfrage

 


HOHE TATRA ( Karpaten )

Wie ein Bollwerk erheben sich die schroffen Felswände der Hohen Tatra an der polnisch-slowakischen Grenze - "Kleinstes Hochgebirge der Welt" nennen die Einheimischen hingegen liebevoll das bis zu 2655 m hohe Massiv aus Granit und Sedimentgesteinen. Die Außergewöhnlichkeit und Schönheit dieser Landschaft wird durch den Status eines Nationalparks und UNESCO-Biosphärenreservats geschützt. Seit jeher übte dieses Gebirge eine magische Anziehungskraft auf Menschen aus, die ihm aus allen vier Himmelsrichtungen entgegenströmten und an seinem Fuß die bedeutendsten kulturellen Zentren ihrer Zeit - wie das polnische Zakopane - aus dem Boden stampften. Begeben Sie sich mit uns auf die Spuren großer Denker längst vergangener Zeiten, die zwischen Himmel und Erde nach göttlicher Inspiration suchten:

 

» Magische Tatra

Liebhaber der Weitblicke kommen bei dieser Wanderung voll auf ihren Genuss! Ausgangspunkt der Ost-West-Überschreitung der polnischen Tatra ist das aufgeweckte Zakopane mit seinen zahlreichen Zeugnissen einer bunten intellektuellen Vergangenheit; Höhepunkt dagegen sicherlich die Besteigung des 2503 m hohen Rysy-Gipfels ( Meeraugspitze ), der den höchsten Punkt der Republik Polen markiert. Er ist zugleich höchster über einen markierten Weg erreichbarer Gipfel der Hohen Tatra. Einen Kontrast der ganz besonderen Art bietet der Rundblick vom Kasprowy Wierch: während im Osten dunkel und abweisend die Granittürme der Osttatra an den Wolken kratzen, erfreuen im Westen herrliche Bergwiesen und sanfte Kuppen der Westtatra das Auge...

Termin 1: 18. - 24. August 2014
Termin 2: 29. September - 05. Oktober 2014

Anmeldeschluss: Termin 1: 17.06.2014 / Termin 2: 28.07.2014

Leistungen: Organisation- und Führung der Tour durch einen Bergführer

Preis ( pro Person ): 269,- EUR
Zusätzliche Kosten vor Ort: ca. 200,- EUR ( Transport vor Ort, Unterkunfts- und Verpflegungskosten, Eintrittsgelder )
Sonstige Kosten: An- / Abreise nach / von Krakau, Versicherungen

Mindestteilnehmerzahl: 3

Anfrage

 


RIESENGEBIRGE ( Sudeten )

Viele Namen hat er - Rübezahl, der Geist des Riesengebirges: Krakonoš im Tschechischen, Liczyrzepa in Polen... So "international" wie der Herr dieses Landes sind auch die Sudeten mit ihrer höchsten Kette, dem Riesengebirge. Seit Jahrhunderten sind sie Schauplatz der Auseinandersetzungen aber auch der friedlichen Koexistenz dreier großer europäischer Nationen. Grenzen veränderten sich, Menschen kamen und gingen, doch die Berge blieben. Wir begeben uns auf Spurensuche:

 

» In Rübezahls Reich

Eine kleine Nostalgiereise. Bei dieser Wanderung entlang des Hauptkamms des Riesengebirges begegnet uns ( Erd- ) Geschichte - und das nicht nur versteinert! Alte Sagen, Legenden und Erinnerungen wechseln sich mit dem hautnahen Erlebnis einer ewig jungen und faszinierenden Landschaft ab. Krummhübel, Schneekoppe, Schneegruben, Reifträger und Schreiberhau: das Programm liest sich wie ein "Who-is-who" altdeutscher Gebirgsprominenz.

Termin 1: 16. - 20. Juni 2014 ( 4 Tage )
Termin 2: 08. - 12. September 2014 ( 4 Tage )

Anmeldeschluss: Termin 1: 15.04.2014 / Termin 2: 07.07.2014

Leistungen: Organisation- und Führung der Tour durch einen Bergführer

Preis ( pro Person ): 229,- EUR
Zusätzliche Kosten vor Ort: ca. 150,- EUR ( Transport vor Ort, Unterkunfts- und Verpflegungskosten, Eintrittsgelder )
Sonstige Kosten: An- / Abreise nach / von Breslau, Versicherungen

Mindestteilnehmerzahl: 3

Anfrage

 

 

  www.alpineworld.de